Erasmus+-Projekt für nachhaltige Entwicklung und neue Freundschaften

Umweltverschmutzung ist überall ein Problem.
Deshalb haben sich drei Schulen, Instituut Onze Lieve Vrouw van Vreugde aus Roeselare, der Campus Efeuweg aus Berlin-Neukölln und Notre Dame de Mongré in Villefranche gemeinsam auf den Weg gemacht, um aktive Beiträge zu einer umweltverträglichen und zukunftsfähigen Entwicklung ihrer Schulen zu leisten.
Jede Schule stellt eine Projektgruppe von ca. 25 Schülerinnen und Schüler, sowie eine Koordination aus Lehrkräften die nach demokratischen Prinzipien die Lernumgebung und das Projekt an der Schule gemeinsam umsetzen.

Beim Lehrertreffen in Roeselare haben wir gemeinsam die Eckdaten für die nächsten zwei Jahre festgeklopft und schon mal die belgischen Schüler*innen kennengelernt. Schön war´s und wir können es gar nicht abwarten mit unseren Schüler*innen im März nach Villefranche in Frankreich zu fahren, um gemeinsam zu unserem 1. Thema "Müll" durchstarten zu können.

Janina Bähre, René Sterzl

Oktober 2016